Beiträge durchsuchen

Themenreihe FreePBX 15/Asterisk 16-Teil 2.3. Registrieren an der FritzBox

 

Leider stehen nicht für alle Telefonanbieter funktionierende Konfigurationen für die direkte Registrierung beim jeweiligen Provider zur Verfügung.

Mit Eurer Hilfe versuche ich diese Anleitungen zu vervollständigen.

Bei den Providern, für die noch keine Anleitung für die direkte Registrierung zur Verfügung steht, kann die FritzBox als Gateway verwendet werden.

Die FreePBX registriert dabei an der FritzBox und die FritzBox beim jeweiligen Provider.

Wie die FreePBX an der FritzBox registriert wird, erfahrt Ihr in diesem Video.

22 Kommentare zu Themenreihe FreePBX 15/Asterisk 16-Teil 2.3. Registrieren an der FritzBox

  1. Moin, mal eine “dumme” Frage, da ich keine FB kenne noch besitze: wenn man den MIC (ModemInstallationsCode) des Providers dort eingibt richtet sich die FB doch m. W. nach ein, also auch mit Telefon. Kann man denn die Daten nach der Einrichtung nicht der FB entnehmen? Im Anschreiben des Providers gibt es doch die Zugangsdaten zu deren VoIP Server. Rest sollte dann in der FB zuordenbar sein. Oder sehe ich das total falsch?

  2. Sehr geehrter Herr Griebsch,
    vielen Dank für die sehr informative Anleitung. Mit dieser bin ich soweit gekommen, dass ich von meinem Softphone und Zoiper telefonieren konnte – aber keine Inbound Anrufe erhielt.
    Meine Konstellation: Kabeldeutschland -> Fritzbox 6591 Cable
    Im Fritzbox-LAN: freePBX und pfSense. Die Installation der freePBX hinter der pfSense funktionierte nicht.
    Die Augabe der Asterisk (im Putty -> asterisk -rvvvv) ergab folgende Information: die Fritzbox überträgt als DID ausschließlich den Benutzernamen, den man als IP-Telefoniegerät gewählt hat.
    Wird im IP-Telefoniegerät eine 1:n Konstellation für eingehende Telefonnummern gewählt (“auf alle Telefonnummern reagieren” oder “nur auf folgende Telefonnummern reagieren” …) werden diese NICHT an Asterisk übergeben.
    Wichtig: Für jede einzelne Telefonnummer, die in der Fritzbox registriert ist (bei Leihgeräten nicht veränderbar) muss ein eigenes IP-Telefoniegerät in der Fritzbox “gebaut” werden, dass nur auf eine Telefonnummer reagiert (da Asterisk nur den Benutzernamen (DID) und nicht die ankommenden Nummern sehen kann). Hier sollte der Benutzername identisch mit der Telefonnummer gewählt werden. Asterisk kann mit alphanumerischen DID nichts anfangen.
    Weiterer wichtiger “Knackpunkt” der Fritzbox: Inbound wird nur übertragen, wenn auch hier eine Authentifizierung erfolgt!
    Also: Bei Einrichtung des Trunks sind folgende EInstellung vorzunehmen:
    General: Trunk Name ->
    jpsip Einstellungen: Authentification “Both” (Beide) !. Dann Steht unter User Name (User Name is Trunk Name).
    Nach dieser Einstellung reagierten mein Softphoen und Zoiper auf eingehende Anrufe von extern.

    1. Sehr geehrter Herr Dr. Mertens,
      zunächst einmal herzlichen Glückwunsch zu Ihrer funktionierenden FreePBX Telefonanlage. Ich freue mich immer, wenn ich erfahre, dass ich mit meinen Tutorials helfen konnte.
      Beim Lesen Ihrer Nachricht habe ich allerdings den Eindruck gewonnen, dass Sie sich mehr Arbeit gemacht haben, als nötig gewesen wäre. Denn die Erkenntnisse, welche Sie mir posten und die Sie sich wahrscheinlich mit einigem Zeitaufwand erarbeitet haben, sind alle im Video enthalten. Zumindest alle relevanten. In Minute 4:25 meines Videos weise ich explizit bei der Einrichtung der Telfoniegeräte in der FB darauf hin, dass als Benutzername die Telefonnummer anzugeben ist, da dieser Wert an die FreePBX übergeben wird. In Minute 5:42 erwähne ich es bei der Konfiguration der Inbound-Route nochmals. Da der Benutzername des Telefoniegerätes in der FB fest hinterlegt ist und als Nummer an die FreePBX übergeben wird, folgt als logische Konsequenz, dass für weitere Nummern wiederum in der FB Telefoniegeräte und in der FreePBX entsprechende Inbound-Routen angelegt werden müssen.
      Die FreePBX läuft auch hinter einer pfSense. Das habe ich selbst schon konfiguriert.
      Aber wie auch immer. Ihre Anlage funktioniert und freut mich für Sie.
      Mit freundlichen Grüssen
      Jörg Griebsch

  3. Hallo Herr Griebsch,

    erstmal danke für die tolle Reihe 👍🏻

    Ich möchte gerne eine zusätzliche Nummer von Sipgate fürs Homeoffice einrichten. Wie kann ich zwei Nebenstelle anweisen ausschließlich über Sipgate Gespräche nach außen zu führen?

    Vielen Dank!

  4. Hallöchen,

    ich versuche die FreePBX einzureichen. Klappt alles ganz gut. Ausgehend telefonieren kann ich, aber nicht eingehend. Meine Fritzbox leitet keine Anrufe an die FreePBX weiter. Was kann ich tun?

    Mit freundlichen Grüßen
    Antje Obstermann

      1. Hi , dass ist irgendwie eine Macke in der Fritzbox, die aber nur (meiner Erfahrung nach) bei Modellen mit Branding auftreten.

        Alles wie im Video machen , dann die FreePBX herunterfahren, anschließend (!) Stromstecker bei der FB rausziehen 5 Minuten warten und wieder reinstecken. Warten bis die FB gebootet ist, dann FreePBX starten.

        1. Nein, das wird wohl nicht an der FB liegen. Wenn es an der FB läge, dann würde es auch genügen den Stecker für 30 Sekunden zu ziehen. Wenn es aber notwendig ist, den Stecker für 5 min oder länger draußen zu lassen, ist das in der Regel ein Hinweis auf eine Störung in der Vermittlungsstelle. Denn wenn die FB für 5-6 min aus ist fährt die Software in der Vermittlungsstelle runter. Wenn die FB dann wieder eingeschaltet wird, fährt die Vermittlungsstelle dann wieder hoch. Man hat dadurch quasi die Vermittlungsstelle neu gebootet.
          Grüsse

  5. hi, hab das gleiche Problem gehabt.
    5 Minuten als Richtwert kommt gut hin. AVM hat mir das auf Twitter auch gesagt, dass die FB für ein paar Minuten vom Strom muss.

    Störung in der Vermittlungsstelle kann man ausschließen, sind ja nicht alle an der gleichen.

  6. Danke, das klappt ausgehend hervorragend.
    Nur verstehe ich das mit der Inbound-Rule nicht so ganz. Ich habe wie im Video “Mobile (NSt 81)” und “PC (NSt 80)” eingerichtet. Jetzt habe ich in der Fritz die Nummer 022160xxx41 konfiguriert. Für Ausgehende wird die auch angezeigt. Muss ich jetzt für die Inbound-Rule wie im Video gesagt NUR 60xxx41 eintragen? An der Fitz hängt noch! eine ISDN Anlage, da ist die Nummer jedoch nicht definiert.
    Im LOG von Asterisk passiert garnichts wenn ich von aussen anrufe.
    Die Fritz (6490) ist NUR für Telefonie. Da hängt also kein Router hinter. Die ist einfach nur mit dem internen Netzwerk verbunden.

    1. Ist alles ein wenig unverständlich, was Du da schreibst.
      Für Ausgehende wird die auch angezeigt. Muss ich jetzt für die Inbound-Rule wie im Video gesagt NUR 60xxx41 eintragen?
      Schau das Video an. Da habe ich das alles detailliert erläutert.
      An der Fitz hängt noch! eine ISDN Anlage, da ist die Nummer jedoch nicht definiert.
      Was hat das mit der FreePBX zu tun?
      Die Fritz (6490) ist NUR für Telefonie. Da hängt also kein Router hinter.
      Warum auch? Die Fritzbox ist doch ein Router.
      Das Video einfach 1.1 nachbauen. Dann funktioniert’s auch.
      Tut mir leid, aber mehr ich kann ich dazu leider nicht sagen.
      Grüsse

  7. Hallo,
    nachdem die Registrierung an meiner FB 7490 bereits funktioniert hatte mit Ihrem Video, bekomme ich nun ständig die Meldung “Rejected” bei pjsip show registrations…. Leider weiß ich nicht, wo ich den Fehler gemacht habe. Finde aber auch nichts im Netz, an was das Zurückweisen liegen könnte. Gibt es da einen Tipp für die Fehlersuche? Herzlichen Dank im Voraus!

    Grüße

    1. Falscher Benutzername, falsches Passwort, falsches Protokoll, falscher Port, falsche IP der Fritz Box. Und vor allem: Die gleiche Netzwerkstruktur wie in meinem Beitrag herstellen. Das heißt zwischen FreePBX und FritzBox ist nichts dazwischen. Manche packen da noch eine Sophos oder pfSense Firewall dazwischen und vergessen das bei Ihrer Frage zu erwähnen. Das darf natürlich nicht sein, wenn meine Anleitung funktionieren soll.
      Grüße

  8. Sehr geehrter Herr Griebsch,

    herzlichen Dank für Ihre großartigen Tutorials, die mir eine große Hilfe sind! Ich konnte meine FreePBX erfolgreich an der Fritzbox registrieren und bin soweit sehr zufrieden. Mir fällt jedoch auf, dass die FreePBX scheinbar nicht erkennt, wenn ein externes Telefonat durch das externe Telefon beendet wird. Das Telefongespräch an der Nebenstelle “läuft weiter” und man hört langanhaltend den typischen “Aufgelegt-Ton”. Dies ist besonders ärgerlich, wenn Voicemail den Anruf entgegen nimmt und anschließend eine 5 Minuten lange Nachricht aufzeichnet, die zum großen Teil nur aus besagtem Tuten besteht. Kennen Sie dieses Phänomen und haben Sie eventuell eine Antwort für mich parat, wie sich dem entgegen wirken lässt?

    Besten Dank und freundliche Grüße

    1. Hallo,
      schauen Sie mal in der FreePBX-Verwaltungsoberfläche unter Einstellungen/Erweiterte Einstellungen in den Abschnitt Wählplan und Berieb. Dort gibt es einen Parameter “Länderanzeigetöne”. Da muss “Deutschland” eingestellt sein. Ansonsten wüsste ich auch nicht woran das liegt.

      1. Hallo Herr Griebsch,
        vielen Dank für den Tipp. Diese Einstellung hatte ich jedoch bereits getätigt. Falls ich den Grund für das Problem noch finden sollte, werde ich es hier erwähnen.
        Freundliche Grüße

          1. Leider ohne Erfolg. Die Option war bereits aus. Auch das Einschalten hat nichts bewirkt. Ich vermute inzwischen, dass es mit dem regionalen Glasfaseranbieter zusammenhängt, welcher die Telefonie per ISDN an die Fritzbox bringt. Der Busy/Congestion Tone klingt für mich nicht korrekt, eher amerikanisch. Aber auch die Umstellung auf amerikanische Töne blieb erfolglos. Danke dennoch für Ihre Hilfsbereitschaft!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.