Beiträge durchsuchen

Handwerkersoftware PASST.prime-2.2. Überblick Vorgangsbearbeitung Baustelle

  Die Projekt- bzw. Auftragsbearbeitung ist der zentrale und wichtigste Bereich in jeder Handwerkersoftware. In PASST.prime werden Projekte bzw. Aufträge im Modul Vorgangsverwaltung abgewickelt. In diesem Modul werden Leistungsverzeichnisse erstellt, kalkuliert und abgerechnet-vom Angebot bis zur Rechnung. Dieses Modul unterstützt den Bediener mit einer großen Anzahl von Funktionen, welche jede handwerksorientierte Arbeitsweise unterstützen und so  eine schnelle und effiziente Arbeitsweise und einen optimalen wirtschaftlichen Überblick gewährleisten. Das Video gibt einen Überblick über die Funktionen und […]

Handwerkersoftware PASST.prime-2.1. Benutzeroberfläche

Die Benutzeroberfläche einer Software ist die Schnittstelle zwischen Mensch und Programm. Ihr Aufbau, ihre Gestaltung und ihre Anpassbarkeit an die Bedürfnisse des Bedieners sind entscheidend für eine effiziente Arbeitsweise. Die PASST.prime Benutzeroberfläche ist äußerst flexibel und in allen Bereichen anpassbar. Folgende Elemente können an die Anforderungen des Nutzers angepasst werden: Menüs Eingabemasken Erfassungstabellen Dabei kann jeder Benutzer seine eigenen Einstellungen für die einzelnen Elemente haben, welche sich automatisch bei der Anmeldung mit dem jeweiligen Benutzernamen […]

Handwerkersoftware PASST.prime-1.1. Vorstellung und Überblick

Diese Beitragsreihe stellt die Handwerkersoftware PASST.prime aus dem Hause M-Soft vor. Sie wird regelmäßig durch neue Beiträge ergänzt. Ich verkaufe und betreue PASST.prime seit 25 Jahren und habe damit ausnahmslos gute Erfahrungen gemacht. Meine Kunden sind mit dieser Software zufrieden, weil sie anpassbar auf die individuellen Kundenbedürfnisse ist ständig weiterentwickelt wird und neben den klassischen Funktionen einer Handwerkersoftware auch über hochmoderne Module wie Online-Schnittstellen zu Lieferanten, Zeiterfassung, mobile Serviceauftragsabwicklung, GoBD-konformes Dokumentenmanagement-System verfügt. weil es wirtschaftlich […]

FreePBX 15/Asterisk 16-Teil 4.19. Notrufnummern einrichten

Was wird benötigt? FreePBX (konfiguriert nach Teil 1, 2.4, 2.4.1. und Teil 3) Beschreibung An Notrufnummern werden besondere Anforderungen gestellt. Zum Beispiel: sie müssen immer verfügbar sein (es muss immer eine Leitung für Notrufe frei sein) Es muss eine Lokalisierbarkeit gegeben sein Die FreePBX bietet dafür verschiedene Funktionen an. Dieses Video erläutert, wie man Notrufe in der FreePBX  einrichtet.

Themenreihe FreePBX 15/Asterisk 16-Teil 2.1.1. Telekom SIP-Trunk – CLIP no screening

Was wird benötigt? FreePBX (konfiguriert nach Teil 1, 2.4., 3) WinSCP PuTTY Erläuterung CLIP bedeutet Calling Line Identification Presentation und bedeutet übersetzt soviel wie Anzeige der Anrufernummer. Das heißt CLIP sorgt dafür, dass der Angerufene die Nummer des Anrufers auf seinem Telefondisplay sieht. CLIP prüft die Absendernummer sorgt auch dafür, dass nur die eigene Rufnummer als Absendernummer übermittelt wird. In einigen Fällen ist das aber nicht gewünscht. Beispielsweise bei Rufumleitungen. Denn wenn eingehende Gespräche auf externe Ziele (z. […]

Themenreihe FreePBX 15/Asterisk 16-Tips & Tricks-Teil 5.3. Wie verwendet man Dial Patterns

Was wird benötigt? FreePBX (konfiguriert nach Teil 1-3) Erläuterung Dial Patterns sind sehr leistungsfähige Filter, durch die gewählte Telefonnummern nach bestimmten Kriterien gefiltert werden können. Die so gefilterten Nummern können manipuliert werden, indem Teile am Anfang der Nummer abgeschnitten und wahlweise durch andere ersetzt werden (z. B. +49 durch 0049). Weiterhin können die so gefilterten Nummern über bestimmte Hauptleitungen (Trunks) geroutet werden (falls mehrere zur Verfügung stehen) und die Möglichkeit diese Nummern zu wählen kann […]

Office-Fehler: Der an einen Systemaufruf übergebene Datenbereich ist zu klein

Nach den vielen Beiträgen im Web zu urteilen, scheint der “Office-Fehler: Der an einen Systemaufruf übergebene Datenbereich ist zu klein” häufiger aufzutreten. Die meisten Forenbeiträge endeten ohne Ergebnis und auch die Hinweise auf den Microsoft Seiten führten bei mir nicht zum Erfolg. Also habe ich den Fehler mal selbst analysiert und eine brauchbare Lösung für die Beseitigung des Fehlers gefunden. Im Video gibt’s die Details.

Themenreihe FreePBX 15/Asterisk 16-Teil 4.18-Sicherheit

Was wird benötigt? FreePBX (konfiguriert nach Teil 1-3) Firewall und Fail2Ban Die FreePBX verfügt über zwei Sicherheitstechnologien, welche für einen maximalen Rundumschutz sorgen. Fail2Ban schützt die Accounts der FreePBX vor unauthorisierter Anmeldung. Voraussetztung ist natürlich die Vergabe sicherer Passwörter. Die Firewall schützt alle nicht von der FreePBX benötigten Ports und Protokolle vor Hackerangriffen. Wie die Firewall und Fail2Ban genau funktionieren und wie man sie aktiviert wird im Video erläutert.

Themenreihe FreePBX 15/Asterisk 16-Teil 4.17. Globales Telefonbuch

Was wird benötigt? FreePBX (konfiguriert nach Teil 1-Teil 3) WinSCP Konfiguration In der FreePBX-Verwaltungsoberfläche den Menüpunkt Administrator/Asterisk Telefonbuch öffnen. Hier können Telefonbucheinträge manuell erfasst bzw. als CSV-Datei hochgeladen werden. Wie die Dateistruktur für den Upload aussehen muss, ist in der Hilfe-Funktion dokumentiert. Am besten ist es aber, man erfasst einen oder zwei Einträge manuell und lädt diese Datei dann als CSV mit der Export-Funktion herunter. In dieser Datei kann man dann die Struktur genau sehen. […]

Nächste Seite »