Beiträge durchsuchen

Schlagwort: Dynamische Routen

Themenreihe FreePBX/Asterisk-Teil 4.6.1. Faxversand mit Hylafax

  Was wird benötigt? FreePBX (konfiguriert nach Teil 1-3) Teil 4.5. Konfiguration des Mailversandes über Postfix muss umgesetzt sein Teil 4.6. Einrichten des Faxempfangs muss umgesetzt sein PuTTY WinSCP Dieser Beitrag erläutert die Installation, Konfiguration und Integration des Hylafax-Faxservers in die FreePBX. Dieses Video ist eine 1:1 Nachbauanleitung. Wer mehr über den Hylafax Server und seine Funktionsweise erfahren möchte findet auf www.hylafax.org eine ausführliche Dokumentation und auch einen Community-Support. Die Seite ist zwar in Englisch, […]

Themenreihe FreePBX/Asterisk-Tips & Tricks-Teil 5.10. Eine Inbound-Route für alle Durchwahlnummern

  Was wird benötigt? FreePBX (konfiguriert nach Teil 1-3 Im Normalfall wird für jede eigene Telefonnummer unter welcher man aus dem öffentlichen Telefonnetz erreichbar sein möchte in der FreePBX je eine Inbound-Route angelegt. Dieses Video zeigt, wie man mit nur eine einzige Inbound-Route alle Nummern eines Rufnummernblocks annehmen und an die Nebenstellen weiterleiten kann. Die Details gibt’s im Video.

Themenreihe FreePBX/Asterisk-Teil 4.3.1.2. Warm Spare Backup-Erweitert

  Was wird benötigt? Teil 4.3.1.1. Warmspare Backup muss umgesetzt sein und funktionieren WinSCP Notepad++ Hinweis Das Warmspare-Backup aus 4.3.1.1. wird in diesem Beitrag um die Sicherung und Wiederherstellung folgender Konfigurationen erweitert: 4.5. Konfiguration des Mailversandes über Postfix 4.17. Globales Telefonbuch 4.28.4. Dynamische Routen-Backup 4.27.1. Anrufaufzeichnungen per Mail versenden 4.31.1. FOP2-Backup Die Details gibt’s wie immer im Video.  

Themenreihe FreePBX/Asterisk-Teil 4.3.1.1. Warm Spare Backup-Standard

  Was wird benötigt? 2 x FreePBX-Server (im selben Netzwerksegment) 1. FreePBX ist die zu sichernde Maschine-Primary Server (konfiguriert nach Teil 1-3) 2. FreePBX ist das Warm Spare-Backup-System-Secondary Server (Grundinstallation, Aktivierung, Sprache und Zeiteinstellungen) Automatische System- u. Modulupdates sind aktiviert Beide FreePBX-Server verfügen über den selben System- und Modul-Update-Stand Teil 4.3. Sichern und Wiederherstellen auf dem Primary Server durchgearbeitet Teil 4.5. Konfiguration des Mailversandes über Postfix auf Primary und Secondary Server umgesetzt PuTTY WinSCP Notepad++ […]

Themenreihe FreePBX/Asterisk-Teil 4.3.1. Disaster Recovery

  Die Anforderungen an die Systemverfügbarkeit von Telekommunikationsanlagen im geschäftlichen Umfeld sind hoch. Schließlich sind Telefonanlagen das wichtigste Real-Time Sprach-Kommunikationssystem. Ein Ausfall würde, je nach Branche, den Geschäftsbetrieb stark einschränken oder gar völlig lahmlegen. Um den Schaden eines solchen Ausfalls (Disaster) gering zu halten, müssen entsprechende Vorkehrungen für eine schnelle Wiederherstellung der Verfügbarkeit (Recovery) getroffen werden. Dieses Video zeigt die verschiedenen Optionen für ein Disaster Recovery für die FreePBX auf und erläutert die Vor- u. […]

FreePBX/Asterisk-Teil 4.31.1. FOP2-Backup

  Was wird benötigt? FreePBX (konfiguriert nach Teil 1-3) Teil 4.3. umgesetzt FOP2 nach Teil 4.31. installiert und konfiguriert Notepad++ WinSCP Das FOP2 ist ein äußerst leistungsfähiges Bedienpanel für Telefonzentrale für alle Arten von Anwendern, von der Telefonzentrale bis zum einfachen Nutzer. In Abhängigkeit von Umfang und Komplexität der Konfiguration der FreePBX, kann auch die Konfiguration des FOP2 entsprechend komplex sein. Um bei einem Systemausfall auch die Funktion des FOP schnell wiederherstellen zu können sollten […]

Themenreihe FreePBX/Asterisk-Teil 4.31. FOP2-Das Flash Operator Panel

  Was wird benötigt? FreePBX (konfiguriert nach Teil 1-3) PuTTY Homepage FOP2: www.fop2.com Über das Panel können Sie detaillierte PBX-Aktivitäten sehen, z. B. wer spricht und mit wem, Anrufdauer, gehaltene Anrufe, Anrufe in der Warteschlange usw. Sie können Ihr Telefon steuern und Übertragungen durchführen, Anrufe mithören und flüstern, Warteschlangenaktivitäten überwachen und vieles mehr. Alles von Ihrem Webbrowser aus, ohne dass auf der Client-Seite etwas installiert werden muss. Es kann eine beliebige Anzahl von Leitungen pro […]

Nächste Seite »