Beiträge durchsuchen

Der Datenträger ist aufgrund einer von einem Administrator festgelegten Richtlinie offline-Windows 10

 

Nun hatte es mich also auch erwischt. Es konnte auf keinen USB-Stick und keine SD-Karte vom PC aus mehr zugegriffen werden. In der Datenträgerverwaltung von Windows wurde das Laufwerk zwar angezeigt, aber als inaktiv und ohne Laufwerksbuchstaben. Klickt man auf das dortige Info-Symbol (blauer Kreis mit weißem ‘i’) dann erscheint die Meldung: “Der Datenträger ist aufgrund einer von einem Administrator festgelegten Richtlinie offline“.

Ich bin Administrator in meinem System und ich habe gar nichts derartiges festgelegt! Also die klassiche Vorgehenweise: googeln, googeln und nochmals googeln. Zwei wichtige Informationen habe ich dabei gefunden:

  1. Mit diesem Problem bin ich offensichtlich Einer von Vielen.
  2. Eine brauchbare Lösung scheint noch niemand gefunden zu haben (Oder ich hab’s in Google einfach überlesen.)

Grund genug mich mit diesem Thema einmal etwas genauer zu befassen.

Da ich auch keinerlei Ahnung hatte wo ich beginnen sollte, habe ich die Fehlermeldung einfach mal genauer angeschaut: “Der Datenträger ist aufgrund einer von einem Administrator festgelegten Richtlinie offline”. Da kommt also das Wort Richtlinie drin vor. Ein unter Windows durchaus bekannter Begriff. Setzt man jetzt noch das Wort “Gruppe” davor dann wird daraus Gruppe(n)-Richtlinie. Und in Gruppenrichtlinien werden unter anderem auch Zugriffsrechte verwaltet.

Also weitersuchen in den Gruppenrichtlinien. Eingabeaufforderung im Administratormodus starten und “gpedit.msc” eingeben und mit Enter bestätigen.

Und tatsächlich bin ich dort fündig geworden:

Schritt 1 (immer ausführen)

  1. Unter Computerkonfiguration / Administrative Vorlagen / System / Wechselmedienzugriff findet Ihr folgende 5 Einstellungen:
    – Wechseldatenträger: Ausführungszugriff verweigern
    – Wechseldatenträger: Lesezugriff verweigern
    – Wechseldatenträger: Schreibzugriff verweigern
    – Wechselmedienklassen: jeglichen Zugriff verweigern
    – Alle Wechselmedien: Jeglichen direkten Zugriff in Remotesitzungen verweigern
  2. UnterBenutzerkonfiguration / Administrative Vorlagen / System / Wechselmedienzugriff findet Ihr folgende 3 Einstellungen
    – Wechseldatenträger: Lesezugriff verweigern
    – Wechseldatenträger: Schreibzugriff verweigern
    – Alle Wechselmedienklassen: jeglichen Zugriff verweigern

Standardmäßig stehen diese Einstellungen auf “Nicht konfiguriert”. Alle diese Einstellungen bitte auf deaktiviert setzen.

Anschließend Stick oder Karte entfernen (falls nicht schon geschehen) und sicherheitshalber Windows neustarten.

Dann Computerverwaltung öffnen und auf Datenträgerverwaltung klicken um alle Datenträger anzuzeigen. Jetzt Stick oder Karte erneut einsetzen und in der Datenträgerverwaltung sehen ob das Medium nun als aktiv und mit Laufwerksbuchstaben angezeigt wird.

Wenn das Medium noch nicht richtig erkannt wird, dann die alte Systemsteuerung öffnen (In der Windows-Suche einfach “Systemsteuerung” eingeben. Dann wird Euch die Systemsteuerung zur Auswahl angezeigt.) Im Systemsteuerungsfenster oben Rechts unter Anzeige “Kleine Symbole” einstellen, falls die Anzeige auf “Kategorie” steht. Dann den Eintrag “Geräte und Drucker” anklicken. In der nachfolgenden Anzeige im Abschnitt “Geräte” findet ihr auch Euer Medium. Macht auf Euer Medium einen Rechtsklick und wählt im Menü dann die Option “Gerät entfernen” aus.

Anschließend den Stick oder die Karte noch einmal entfernen und wieder einsetzen und dann sollte es richtig erkannt werden.

Wenn das Medium immer noch nicht richtig erkannt wird, dann

Schritt 2

Die Eingabeaufforderung erneut mit Adminstratorrechten öffnen, “Diskpart” eingeben und mit Enter bestätigen.

In Diskpart den Befehl “san policie=onlineall und Enter eingeben. Diskpart beenden und Eingabeaufforderung schließen

Anschließend das Medium noch einmal entfernen und wieder einsetzen und prüfen ob darauf zugegriffen werden kann.

Sollte es nun immer noch nicht funktionieren dann

Schritt 3

Diskpart erneut starten.

In DISKPART (als Admin gestartet) die entsprechende “disk” anzeigen lassen und auswählen:
“list disk” (Nummer des Datenträgers merken)
“select disk x” (x= Nummer des Datenträgers)

dann mit

“online disk” und ENTER

den Stick online setzen.

Jetzt sollte er auch von Windows im Explorer erkannt werden.

Allerdings kann es sein, dass er noch schreibgeschützt ist

Jetzt noch den Befehl:

“attributes disk clear readonly” und ENTER eingeben

Und der USB-Stick sollte wieder voll funktionstüchtig sein.

 

1 Kommentar zu Der Datenträger ist aufgrund einer von einem Administrator festgelegten Richtlinie offline-Windows 10

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.