Beiträge durchsuchen

Themenreihe FreePBX/Asterisk-Einrichten der Pickup-Funktion

 

Die Pickup-Funktion ermöglicht es, wenn ein anders Telefon klingelt, dieses Gespräch durch drücken der Tasten *8 auf den eigenen Apparat heranzuholen. Die Funktion ist in der FreePBX in den Funktionscodes standardmäßig aktiviert. Nach nur wenigen Einrichtungsschritten kann die Funktion genutzt werden.

Die Einrichtung erfolgt in der Konfiguration der Nebenstellen im Reiter “Erweitert”. Dort gibt es die beiden Parameter “Call Groups” und “Pickup Groups”.

In den “Call Groups” werden die Nummern der Rufgruppen eingetragen, in denen die jeweilige Nebenstelle Mitglied ist. In diesem Parameter könnte z. B. stehen: 1, 3, 5-8 usw. Dazu müssen die Rufgruppen nicht erst irgendwo angelegt oder definiert werden.

In dem Parameter “PickupGroup” der jeweiligen Nebenstelle werden nun die Nummern derjenigen Rufgruppen eingetragen, deren Anrufe auf diese Nebenstelle herangeholt werden können.

So ist es z. B. möglich nur im Parameter “Pickup Group” die Nummern einer oder mehrerer Rufgruppen einzutragen und den Parameter “Call Group” leer zu lassen. Dann wäre diese Nebenstelle in der Lage Anrufe von den eingetragenen Rufgruppen heranzuholen. Anrufe die auf dieser Nebenstelle eingehen, könnten aber nicht von anderen Nebenstellen übernommen werden.

Umgekehrt ist es auch möglich durch Einträge in den Parameter “Call Group” und leerlassen des Parameter “Pickup Group” diese Nebenstelle so zu konfigurieren, dass Anrufe die auf dieser Nebenstelle eingehen zwar von anderen Nebenstellen übernommen werden können, diese Nebenstelle selbst aber keine auf anderen Nebenstellen eingehenden Anrufe übernehmenkann.

Für den Anfang empfehle ich in allen Nebenstellen in beide Parameter eine 1 einzutragen. Dann ist jede Nebenstelle Mitglied der Rufgruppe 1 und jede Nebenstelle kann von den Mitgliedern der Rufgruppe 1 Anrufe übernehmen. So kann man die Funktion erst einmal testen und die Konfiguration ggf. später weiter ausbauen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.